Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2006 - Fraenkisches Seenland

Fränkisches Seenland 20.- 23. April 2006

Unser erstes Treffen für dieses Jahr führte uns nach Pleinfeld in das ruhig gelegene Landhotel
Sonnenhof. Das Eintreffen der meisten Teilnehmer genossen wir am Spätnachmittag im sonnigen Biergarten.
Die Schlangen versammelten sich auf dem extra für uns reservierten Parkplatz. Nach der langen Winterpause war die Wiedersehensfreude besonders groß und es gab viel Gesprächsstoff.
Nach dem feinen 3-Gänge-Menue erhielten die Teilnehmer ihr Willkommensgeschenk: eine Viperclub-Uhr! Anschließend begaben wir uns eine Etage tiefer an die Bar des Gaudi-Maxl's, einer urigen Kneipe und ließen den Abend dort ausklingen.

Freitagmorgen trafen noch zwei neue Mitglieder ein, gerade rechtzeitig bevor die Ausfahrt nach Rothenburg ob der Tauber losging. Das Wetter konnte gar nicht schöner sein! Wer konnte fuhr offen und genoss den wunderbaren Tag - das optimale Viperwetter.
Dank der perfekten Organisation von Manuela und Peter hatten wir die Erlaubnis in die Altstadt einzufahren und mitten auf dem Marktplatz zu parken. Aufs herzlichste begrüßt wurden wir von dem Oberbürgermeister Herrn Herbert Hachtel und der Kellermeister erwartete uns mit einem traditionellen Weinkrug. Aufgrund der Ankündigung im Fränkischen Anzeiger waren auch viele Viperfans extra angereist und genossen unsere Fahrzeuge in der atemberaubenden Kulisse der wunderschönen Stadt Rothenburg ob der Tauber. Es wundert keineswegs, dass diese Stadt auf der ganzen Welt bekannt ist.
Mittags genossen wir auf der Terrasse des Klösterstüble wunderbare Gerichte und anschließend erhielten wir eine Privatführung durch das neu eröffnete Hotel Schneeballträume (www.hotel-diller.de). Die schönen, großen, mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Zimmer begeisterten uns sehr. Wir kommen wieder, so viel steht fest!
Nach Spaziergängen durch die Stadt konnten einige von uns der Versuchung der Schneebälle (süße Spezialität) nicht widerstehen und wir trafen uns im Cafe Schneeball. Als unsere Schlangen fauchend den Marktplatz verließen säumten viele begeistere Viperfans die Straßen. Es ist schon ein sehr schönes Gefühl, wenn man dann nicht am Straßenrand stehen muss, sondern in einer der wunderschönen Schlangen sitzen darf.
Auch die Rückfahrt nach Pleinfeld über die herrlichen Landstrassen der fränkischen Landschaft waren bei diesem tollen Wetter absoluter Genuss!

Fast gleichzeitig mit uns Ausflüglern trafen gegen 17 Uhr noch weitere Mitglieder ein. Alle zusammen wurden wir mit einem sehr feinen Buffet verwöhnt und dann rief uns die Bar im Gaudi Maxl wieder! Tischdeko hielt sich am zweiten Abend in Grenzen, denn die Viper-Glasteelichter und die Viper-Speisekartendeckblätter waren bereits am Vorabend auf wundersame Weise verschwunden!

Samstagmorgen nach einem gemütlichen Frühstück gings mit der Hauptversammlung weiter. Alles wurde kurz und schmerzlos abgehandelt: Wiederwahl des Vorstandes, Aufnahme der neuen Mitglieder, Rückblick 2005 und Vorschau 2006. Die Viper-Schreibsets, die tollen Viper-DIN A4 Blöcke und die Schlangen-Deko fanden begeisterte neue Besitzer.

Nach einem kleinen Mittagsimbiss auf Clubkosten holte uns der Bus ab zu unserer Schiffsrundfahrt mit dem Trimaran auf dem Brombachsee.
Leider tröpfelte es draußen ein wenig, was allerdings die Begeisterung für unsere Kapitäns Kaffeetafel im verglasten Teil des Schiffes nicht schmälerte. Aufgrund der unübersehbaren Reize unserer Margaritha erhielten wir vom Kapitän eine Einladung auf die Brücke des Trimarans. Vermutlich wollte er nur "Woah" einladen, aber dies hielt einige von uns nicht ab auch die Brücke zu stürmen.

Transfer zurück ins Hotel zum Bierschnupperkurs (mit 3 Bierproben - nicht nur Schnuppern!) in die weltkleinste Ökobierbrauerei. Sehr interessant und informativ gestaltet von der Braumeisterin. Vielen Dank.

Nächster Transfer mit dem Bus nach Weißenburg. Nun holte uns der Regen ein. Aber Zeitgleich mit der Nachtwächterin von Weißenburg Frau Dr. Jäger erschien auch schon wieder die Sonne und die Stadtbesichtigung durch die sehr schöne alte Stadt konnte beginnen. Unser Arrangement "Spazieren und Dinieren" eine kulinarische Stadtführung gehört mit Sicherheit zu den Highlights unseres Wochenendes. Wir wurden durch malerische Gassen mit wunderschönen, humorvollen Anekdoten geleitet und unser Spaziergang führte uns in 4 verschiedene Restaurants in denen wir "fränkisch deliziös" verwöhnt wurden. Eine Zaubervorführung und auch der bezaubernde Haardter Zweigesang gehörten ebenso zum Programm wie die fantastischen Speisen. Nähere Infos hierzu auch unter www.nachtwaechterin.de

Rücktransfer spät am Abend und direkt gings in den Gaudi Maxl, logisch! So jung kommen wir schließlich nicht wieder zusammen war unser Motto und unser nächstes Treffen ist ja erst in 5 Wochen!!!!
Sonntagmorgen nach dem teilweise späten Frühstück entstand natürlich die übliche Aufbruchshektig - einige Mitglieder hatten ja doch einen weiten Heimweg.

Resume: Wir hatten jede Menge Spaß und es war ein sehr schöner Auftakt in eine wunderbare Vipersaison 2006.

Mit besten Vipergrüßen
Bine

Mehr Bilder
© Viperclub Deutschland