Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Club - Ahnengalerie
Gründungspräsident (05/2000 - 04/2004) und Ehrenmitglied BOB FORSTNER
+ nochmals Präsident (05/2009 - 04/2012)


Bob hat mit seinem Wissen, Können und Kontakten im
Bereich außergewöhnlicher Automobile die Gründung
unseres Clubs zusammen mit den anderen Gründungsmit-
gliedern ermöglicht und die Entwicklung des Clubs
in den Anfangsjahren wesentlich mitgetragen.
Auch in den Jahren 2009-2012 war Bob stets für den Club da und wird uns weiterhin beratend zur Seite stehen.


Markus REINHARDT (04/2004 - 10.12.2008), rechts im Bild
links: Roy Sjoberg (Father Viper)

Zwischen 2004 und 2008 ist die Mitgliederzahl
des VCD auf über 40 angestiegen. Schweizerische,
Österreicherische und Deutsche Viperfahrer haben
im VCD einen Club gefunden, der die gemeinsamen
Interessen - d.h. die Organisation von Ausflügen
und die Teilnahme an sportlichen sowie kulturellen
Anlässen im Zusammenhang mit dem Automobilsport -
pflegt und unterstützt.
Zu dieser großartigen Entwicklung hat Markus einen sehr
wesentlichen Teil beigetragen.
In technischen Fragen, die rund um unsere handgefertigten
Schlangen immer wieder auftauchen, war Markus immer der
richtige Ansprechpartner. Stets hilfsbereit und sehr kompetent.
Viperfreunde aus den U.S.A., aus Frankreich und aus
Großbritannien zählen dank der wichtigen Kontakte von Markus
inzwischen zu den Gästen bei unseren Events.
Dank Markus sind wir in der amerikanischen Viperszene bekannt und
werden als Club sehr geachtet und wohlwollend beobachtet.

Im Dezember 2008 erfolgte der Rücktritt vom Amt des
Präsidenten.

Sein Wissen und Einsatz für den Viperclub haben wir
immer enorm geschätzt und bedauern sehr seinen Austritt.



Hansjörg Bernhardt (05.2000 - 04.2011) Gründungsvorstand und Ehrenmitglied



Hansjörg war und ist von Anfang an dabei. Schon vor der Gründung des Viperclub
Deutschland e.V. war er fester Bestandteil der Vipergemeinde.
Seine gewissenhafte Erledigung des Amtes des Schatzmeisters wurde stets von
allen Mitgliedern sehr geschätzt. Leider hat er sich aus beruflichen,
stressbedingten Gründen 2011 nicht zur Wiederwahl für dieses Amt zur Verfügung
gestellt
Nach so vielen Jahren der ehrenamtlichen Tätigkeit hat er sich seinen Ruhestand
aus dem Vorstand wohl verdient. Er bleibt uns natürlich als gern gesehenes
Mitglied erhalten und wir freuen uns noch über viele gemeinsame Wochenenden.




© Viperclub Deutschland