Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2002 - Wirsberg

Jahresabschlusstreffen vom 27./29.September Herrmans Posthotel in Wirsberg



Freitag 27.September 2002

Die Anreise am Freitag von München aus war mit viel Regen und ständigem Stau nicht sehr erfreulich. Ab Nürnberg schien dann die Sonne und die Münchner Delegation schaffte es noch rechtzeitig bis zum Begrüssungsdrink um 19 Uhr. Danach gab es ein traditionelles fränkisches 3-Gang Menü - wie nicht anders erwartet war es ein Genuss, da dies von Alexander Herrmann (bekannt vom Kochduell / Vox) zubereitet wurde. Im Laufe des Abends waren alle 8 Viper eingetroffen und wir lernten weitere Mitglieder des Clubs kennen, u.a. auch das jüngste Mitglied Dennis (10 Monate). Ein paar kannten wir schon vom Chiemgau. Alles sehr nette Leute und wir freuen uns sehr, dass wir nun auch dazugehören.


Samstag 28. September 2002

Am Samstag ging es nach einem wundervollen Frühstücksbuffet zu einer gemeinsamen Überraschungsfahrt, die von Ines und Rolf perfekt organisiert wurde. Nachdem wir unsere Vipern in der Schlangengrube (Parkhaus) aufweckten, waren auch die anderen Hotelgäste wach - vermutlich sogar der ganze Ort. Vom Felsengarten Sanspareil gings zur Mittagspause zur Pulvermühle in Waischenfeld, weiter zur Burg Rabenstein, dann nach Pottenstein und letztlich natürlich wieder zurück nach Wirsberg. Selbstverständlich haben wir auf unserer Rundfahrt wieder sehr viele Menschen durch unser aller Erscheinen glücklich gemacht. Die Fotoapparate und Videokameras wurden überall auf uns gerichtet und die Leute blieben oftmals mit offenem Mund am Straßenrand stehen oder riefen uns begeistert zu. Am Abend wurden wir mit einem Wahnsinns Menü, dass sich zu einem 8 Gänge Schlemmergenuss entwickelte vom Chef Alexander Herrmann verwöhnt. Er begrüßte uns persönlich und verteilte sein Kochbuch mit Widmung " ... damit es auch in der Küche flott geht ..." an alle. Allerdings betonte er, da die Küchenfenster zum Parkhaus hinüber schauen, ist er immer wenn der Viperclub in seinem Haus gastiert, gezwungen mehr Personal einzuplanen, da einige Köche ständig mit der Nase am Fenster kleben und sich darüber streiten, welche nun die schönste Schlange ist. Beim gemütlichen Beisammensitzen in dem wunderschönen blauen Salon wurde bis spät in die Nacht geplaudert und geschlemmt.



Sonntag 29. September 2002

Am Sonntag folgte dann der große Abschied mit den besten Wünschen zu Weihnachten und fürs neue Jahr, da man sich vermutlich erst nächstes Jahr in Berlin wiedersehen wird. Die Heimreise war mit wenig Verkehr und Sonnenschein ein schöner Abschluss. Bei der Heimfahrt liefen wir auf einen frustrierten "bonbontürkisen" Porsche auf, der vergeblich versuchte die linke Spur zu räumen (wer nimmt schon einen Sportwagen in dieser Farbe ernst). Als wir in seinem Spiegel auftauchten, huschte er ehrfürchtig in eine Mini-Lücke hinter einem Lastwagen und lies uns passieren. Dann folgte er uns als "Flügelmann" in einem 2 Stunden Ritt nach München. Wahrscheinlich hat er sein Auto bereits entsorgt - und legt sich nun eine der legendären Schlangen zu. Zum linke Spur frei räumen eignet sich rot mit weißen Streifen nun mal perfekt (hihi).



Abschlußbemerkung

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Treffen und möchten uns noch im Namen aller bei den Organisatoren dieses Meetings Ines und Rolf herzlichst bedanken.

Bine

Zu den Bildern

© Viperclub Deutschland