Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2003 - Zweibrücken

Zweibrücken vom 12. - 14. September 2003


Die Anreise am Freitag war, wie meistens eine mühselige Angelegenheit - weil Freitag Nachmittag alles auf der Autobahn unterwegs ist. Trotzdem waren wir noch rechtzeitig im Romantikhotel Landschloss Fasanerie in Zweibrücken eingetroffen. Wir wurden von einigen Mitgliedern des Viperclubs auch gleich mit einem Begrüßungsdrink auf der blauen Etage willkommen geheißen. Anschließend wechselten wir dann in ein gemütliches Lesezimmer und konnten dort ausgiebig Viper-talken bis wir dann in die Orangerie zum Abendmenü hinuntergingen. Das Essen war vorzüglich.

Wir waren eine kleine aber sehr feine Runde an Clubmitgliedern und hatten jede Menge Spaß an all den Geschichten die erzählt wurden. Ausklingen ließen einige dann den Abend in der urigen Landhausbar nebenan bei exotischen Cocktails. Unsere Schlänglis schliefen auf dem Parkplatz und wurden von einem Wachdienst bestens beschützt. Anekdote am Rande: Als Aco seine Viper auf dem Parkplatz anließ erschrak ein in der nähe stehender Kleinwagen so sehr, dass er gleich mittels seiner Alarmanlage und um Hilfe rief.

Nach dem exzellenten Frühstücksbüfett fuhren wir mit obligatorischem Zwischenstopp an einer Tankstelle zum Designer Outlet-Center nach Zweibrücken. Die Fahrzeuge stellten wir mitten in dem Fußgängerbereich auf - mit Wachschutz vom Outlet-Center. Natürlich fanden sich sofort einige Neugierige die den Blick unter die Hube genießen wollten.

Das Angebot der Designerläden war sehr groß und wir stöberten das gesamte Outlet-Center durch. Nur gut das wir ein Transport-Service-Fahrzeug gefahren von Lydia Senitsch dabei hatten - ansonsten hätten wir die Einkäufe mangels Platz vorzeitig einstellen müssen. Zwischendurch schauten alle mal wieder bei den Fahrzeugen vorbei um die Neugierigen davon abzuhalten unsere Autos zu küssen und zu betatschen - nein nur Spaß - der Wachdienst hat super aufgepasst. Nach dem mehr oder weniger erfolgreichen Einkauf trafen wir uns zum Mittagessen im Bistro Zett. Anschließend gings dann zur Ausfahrt in die romantische Umgebung. Die Tour ging durch den schönen Pfälzer Wald.

Zum Kaffee kehrten wir am Johanneskreuz in ein Motorrad-Ausflugs-Kaffee ein und waren umgeben von Hunderten von Motorrädern und wurden wir und unsere Autos natürlich genauestens begutachtet. Bei der Weiterfahrt fuhren wir über eine kleine Straße mit sehr viel Rollsplitt - wir selbst fuhren natürlich sehr langsam - allerdings war es dem ab und zu entgegenkommenden Verkehr nicht bewusst was er unseren Fahrzeugen damit antat. Einige Zeit und Straßen später auf der Autobahn lösten sich dann auch noch restliche Steinchen von den Reifen und wir beschossen uns gegenseitig mit diesen. Resultat: Vipern mit Originallackierung haben Steinschläge nur in der Scheibe und nachlackierte überall. Sch.....

Den Spätnachmittag verbrachten wir zum Teil im Schwimmbad, beim Kaffee oder Tee in der Orangerie, Siesta im Hotelzimmer, in dem schönen Biergarten unter Kastanien und im Wildrosengarten - jeder natürlich wie er wollte.

Das Abendessen war gekrönt mit einem festlichen 4Gang Abendmenü, wobei der Koch wahr-scheinlich mit dem Edi eine Krise bekommen hat, da er das Hirschmedaillone 3 x zurückgehen lies - weil dieses noch "lebte". Nach einem sehr schönen Abend in der Orangerie und einem lustigen Spätabend in der Landhausbar ging dann der erlebnisreiche Tag zu Ende.

Am Sonntag hieß es dann wieder Abschied nehmen und die gesamten Einkäufe vom Outlet-Center im Auto zu verstauen. Ob Wiki die Tüten noch in den bereits vollen Kofferraum rein bekam blieb uns verborgen, denn wir machten uns auf nach Hause.

Vielen Dank an die gute Organisation von Regina und Ludwig - es war ein sehr schönes Wochenende.

Bis zum nächsten Treffen - schönen Gruß Bine

Mehr Bilder


© Viperclub Deutschland