Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2004 - Schwarzwald

Vipertreffen im Schwarzwald vom 23. - 25. Juli 2004


Eigentlich wollten wir bereits am Freitag Nachmittag im schönen Baden-Baden eintreffen. Allerdings machte uns da wiedereinmal der Wochenendverkehr (wie meistens) einen Strich durch die Rechnung. Wir schafften es gerade noch rechtzeitig zum Begrüßungsdrink in der Kaminbar des Dorint-Messmer Hotels. Dort durften wir dann unsere Freunde vom Club und natürlich auch unsere Gäste und neuen Mitglieder begrüßen.

Als alle Teilnehmer eingetroffen waren ging es auf zum "La Tavolata" in den Theaterkeller des Hotels, einem urigen Raum mit angrenzender Showküche. Wie Familienmitglieder saßen wir am reich gedeckten Tisch, jeder reichte seinem Nachbarn die mit Leckereien gefüllten Schüsseln und Platten. Bei dieser gelungenen Atmosphäre war das Kennen lernen unserer neuen Mitglieder ein lustiges Vergnügen. Der Abend wurde wieder "etwas" länger - na ja, so wie immer halt!

Während des Frühstücks am Samstag Morgen regnete es noch in Strömen. Als wir uns kurz vor 10 Uhr zur Casinobesichtigung aufmachten hatte es aber bereits aufgehört. Die Führung war sehr interessant und das Casino ist wirklich sehr schön und sehenswert.

Anschließend versammelten wir uns mit den Fahrzeugen vor dem Hotel. Rechtzeitig zur Ausfahrt traf noch ein weiterer Gast mit seiner Viper ein und dann gings auch schon auf zur Ausfahrt durch den schönen Schwarzwald. Die neun Schlangen schlängelten sich im Konvoi aus Baden-Baden über Gernsbach Richtung Forbach - allerdings leider bei leichtem Regen und teilweise sehr starkem Nebel, sodass man teilweise den Vordermann gar nicht mehr sehen konnte. Vorbei an der Schwarzenbach-Talsperre gings weiter zur Bühlerhöhe - der Nebel wollte immer noch nicht weichen - allerdings regnete es wenigstens nicht mehr. Bei unserem nächsten Stopp am Mummelsee auf 1029 m Höhe - wir konnten es fast nicht glauben - kam die Sonne raus.

Unsere Fahrt führte uns weiter auf der Schwarzwaldhochstraße - Geschwindigkeitsbegrenzungen waren kein Thema - bei unserer Reisegeschwindigkeit konnte sowieso keiner die Schilder lesen! Kann man eigentlich jemals von dem gigantischen Anblick, wie mehrere Viper über eine Landstraße heizen, genug bekommen? Nicht möglich, einfach unvorstellbar! Nach einer kleinen Stadtrundfahrt in Freudenstadt fanden wir uns auf dem Marktplatz wieder und verbrachten dort unsere Mittagspause. Der Rückweg führte uns nochmals an der Schwarzenbach-Talsperre vorbei, diesmal allerdings bei Sonnenschein. Bei einem Zwischenstopp bei Schwarzach besichtigten wir die Straußenfarm Mhou und wir konnten u.a. die Straußen beim Schlüpfen beobachten.

Dann ging es zurück ins Hotel - Schlangen aufräumen - SLR begutachten - im Schnellverfahren ab unter die Dusche - umziehen - und wieder sammeln zum gemeinsamen Abmarsch in die Fußgängerzone Baden-Badens. Beim gemeinsamen Abendessen im Löwenbräugarten ließen wir den schönen, gelungenen Tag Revue passieren. Nachdem die Bedienung total fix und foxi war und vermutlich 3 Kreuzzeichen gemacht hatte als wir endlich wieder weg waren, suchten wir uns einen netten Platz im Garten der Trinkhalle. Als auch hier geschlossen wurde verlagerten wir unsere gesellige Runde in die Kaminbar unseres Hotels und bei Pianomusik mit "Eros" - wurde es wieder etwas länger, logisch!

Nach dem Frühstück hieß es auch schon wieder Abschied nehmen und alle machten sich auf die Heimreise. Unseren Neuen hatte es scheinbar auch gefallen, denn einige werden wir in Erfurt schon wiedersehen.

Ein großer Dank geht natürlich an die Organisatoren Irmi und Hansjörg für dieses sehr, sehr schöne Event und auch für das original Schwarzwald-Viper-Feuerwasser.

Bis zum nächstem Treffen

beste Grüße Bine

Mehr Bilder



© Viperclub Deutschland