Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2005 - Monaco

MONACO 19. - 23. Mai 2005

Monaco - mit großen Erwartungen starteten wir am Donnerstagmorgen auf die lange Fahrt. Treffpunkt an der Raststätte Illertal mit Hansjörg und Roland - unserem erprobten Reiseleiter. Unterwegs schon machten die beiden Viper durch die unzähligen Tunnels mächtig Sound. So konnten wir (leider ohne Viper, dafür mit Kind) die Wirkung auf die anderen Autofahrer am eigenen Leib erfahren.

Als wir abends endlich in Menton ankamen, hörten wir schon den unverwechselbaren Klang von Schlangen und tatsächlich trafen wir prompt auf Drew und Markus, die gerade eine Ehrenrunde an der Strandpromenade drehten.

Ein großes Hallo! Anschließend einchecken ins Apartment mit traumhaftem Blick auf die Bucht von Monaco und gemeinsames Abendessen ließen den Tag wunderbar ausklingen.

Gefrühstückt wurde auf der Terrasse oberhalb von Menton auf einer alten Burg in froher Runde. Natürlich bei herrlichem Sonnenschein und Blick auf Monaco.

Dann im Konvoi in die Stadt der Reichen und Schönen. Nobelkarossen, Ferraris und Lamborghinis an jeder Ecke und doch stahlen die Viper ihnen jede Show und verdrehten sogar den 80jährigen noch den Kopf.
Roland führte uns zum Jachthafen und einem Aussichtsfelsen, von dem wir das Fürstentum in seiner ganzen Pracht von oben bestaunen konnten. Abends aßen wir dann, wie es sich gehört, mit David Coulthard.

Samstags wollten wir dann das Feeling der Rennstrecke erleben. Als wir endlich nach sorgfältigem Abchecken der Einfahrten, ein geeignetes Parkhaus für die Viper gefunden hatten, was nicht immer so einfach war, stürzten wir uns in Geschehen.

Dank Drews Einsatz hatten wir die Chance bei einem Formel 3000 - Rennen dabei zu sein. Schon das war ein faszinierendes Erlebnis. Ohrenstöpsel Pflicht!!

Am großen Tag des Grand Prix wurden wir vom Heulen der Rennwagen geweckt. Wir zogen es vor, mit Markus den Tag ruhiger zu verbringen und entlang der traumhaften Küste fuhren wir nach Nizza, Eze und ins bergige Hinterland.

Ich hatte natürlich das goldene Los gezogen und durfte als Beifahrerin in Markus RT/10 offen die Landschaft genießen. Ohne Worte!! Der Abschied all unserer Viper von Monaco wurde sehr beweint, in Form von Dauerregen. Die Arena (Autobahn) füllte sich mit roten und schwarzen Hengsten, die natürlich vor den Schlangen scheuten. Sie zogen es vor, diese zu filmen und das Weite zu suchen.

Alles in allem ein unvergessliches Wochenende. Tipp: nächstes Mal selbst dabei sein!

Grüße von Ute und Jürgen

zu den Bildern

© Viperclub Deutschland