Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2015 - Fahrtraining
 

Perfektionsfahrertraining Schlüsselfeld ADAC 17. - 19. April 2015

Endlich ist es wieder soweit. Die Winterpause ist vorbei und alle haben sich schon auf das erste Event 2015 gefreut. Wie sich das gehört beginnt die Saison mit einem Schlangenbändiger-Kurs im ADAC Fahrsicherheitszentrum in Schlüsselfeld. Gleich 18 Schlangen und eine Corvette haben sich im Laufe des Freitag Nachmittags im Landhotel Geiselwind eingefunden. Dort waren zwei große Parkplätze für die Club-Fahrzeuge reserviert. Nicht nur die Hotelgäste waren von dem exklusiven Anblick der vielen Schmuckstücke in Bann gezogen, auch mein Herz als Club-Neuling schlug schneller als ich endlich die anderen Schlangen live bestaunen konnte. Kaum ausgestiegen wurde man auch schon sehr herzlich von den anderen Mitgliedern begrüßt. Nachdem alle eingecheckt und die teilweise neu renovierten Zimmer bezogen haben, ging es auf zum gemeinsamen Abendessen. Die Stimmung war wirklich super und das lag nicht nur an dem Begrüßungsgetränk. Einerseits brachte das erste Wiedersehen nach der Winterpause viel Gesprächsstoff mit sich; andererseits  sah man einige neue Gesichter im Club, die neugierig nach ihrer persönlichen Viper-Geschichte befragt wurden. Nach dem guten Essen und anregendem Viper-Talk ging es dann voller Vorfreude auf den nächsten Tag ins Bett.

Mit Sonnenstrahlen und weiß-blauem Himmel startete der ereignisreiche Samstag. Nachdem sich alle am reichhaltigen Frühstücksbuffet gestärkt haben, ging es auch schon los - die Motoren wurden gestartet. Spätestens jetzt waren alle Hotelgäste wach und eilten herbei, um den Autocorso in Richtung Schlüsselfeld zu erleben.

Am ADAC Trainingszentrum angekommen, wurde unsere bunte Truppe von zwei erfahrenen Instruktoren in den Tagesablauf eingewiesen. Nachdem wir in zwei Gruppen aufgeteilt waren, starteten wir in die fahraktiven und dynamischen Sektionen,um die Handlungsabläufe auf trockener, nasser und glatter Fahrbahn zu optimieren. Das Gelände teilten wir uns mit Wohnwägen und Motorrädern, was aber aufgrund der guten Organisation absolut kein Problem war. So wurden abwechselnd die verschiedensten Übungen zur Verbesserung der Aufmerksamkeit, des Reaktionsvermögens und zur Stressbewältigung trainiert. Dazu gehörten Hütchen-Slalom mit verschiedener Schnelligkeit, Ausweichmanöver vor plötzlich auftretenden Hindernissen, gebremste Spurwechsel von glatten auf griffigen Fahrbahnbelag, Reaktions- und Zielbremsungen aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Kurventechniken. Bei der Fülle an Manövern verging der Vormittag wie im Flug. Doch das Perfektionstraining versprach noch ein paar Highlights am Nachmittag. Nach dem gemeinsamen Mittagessen versammelten sich alle Schlangen zum Gruppenfoto. Was für ein genialer Anblick, wann bekommt man schon mal so eine Gelegenheit.
Nachdem alle Bilder im Kasten waren, fuhr die eine Gruppe auf den ca. 800 Meter langen Handlingsparcour. Nach einigen Übungsrunden, bei denen jede Viper im fliegenden Wechsel die Gruppe anführen durfte, begann die Gleichmäßigkeitsfahrt. Hierbei kam es nicht auf Schnelligkeit, sondern Präzision an. Ziel war es also den Handlingskurs mit exakt gleicher Zeit zu fahren wie 9 Runden zuvor. Am besten von allen Teilnehmern hat das unsere Sigrid mit einer unglaublichen Zeitdifferenz von nur 0,02 Sekunden geschafft. Chapeau und herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Ergebnis! Die zweite Gruppe machte sich währenddessen an das andere Highlight, die hydraulische Dynamikplatte. Hier wurden die Fahrzeuge absichtlich zum Ausbrechen gebracht, um das Stabilisieren einer schleudernden Viper zu üben. Da kamen selbst die erfahrensten Viperianer das ein oder andere mal ganz schön ins "Schleudern". Das Drehen und Rutschen brachte natürlich große Freude mit sich.
Es wurden also nicht nur brenzlige Alltagssituationen simuliert, auch der Spaß kam durchaus nicht zu kurz. Oder wo kann man schon mal so begeistert seine Schlange austesten ohne gleich gefährlich gebissen zu werden. Und der ein oder andere hat auch ein wenig Gummi da gelassen.





Nach so viel gefahrenen oder gerutschten Kilometern haben sich unsere Vipern dann allerdings auch das anschließende Wellnessprogramm verdient. So gab es für alle Schlangen noch ein erfrischendes Bad.

Blitzeblank und mit der Urkunde in der Hand fuhren wir dann zurück ins Hotel, wo schon das vielfältige Grillbuffet auf uns wartete. Nach einer kleinen Shoppingtour durch die Viperclub-Kollektion ging es dann zum Grillmeister, der nur das Beste an Fisch und Fleisch frisch auf die Flamme brachte. Auch das Grünzeug ließ sich nicht lumpen. Natürlich boten die Ereignisse des Tages genügend Gesprächsstoff, so gab es viel zu diskutieren und zu erzählen. Der Abend ging wieder einmal viel zu schnell zu Ende auch wenn die letzten erst nach Mitternacht auf ihre Zimmer fanden.

Am Sonntagmorgen wurde noch einmal gemeinsam gefrühstückt, bevor man sich bis in 4 Wochen zur Jahreshauptversammlung in Bad Mergentheim verabschiedet hat.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen aller Teilnehmer beim Vorstand und natürlich ganz besonders bei den beiden Organisatoren, Karo und Holger, für das unvergessliche und top geplante Wochenende bedanken. Auch finde ich es echt super wie warm und herzlich man als neues Clubmitglied von allen aufgenommen wurde. Ich fühle mich als ob ich schon ewig dabei bin.

Yasmin





Bilder


















© Viperclub Deutschland