Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2014 - Gentlemen Tour 3.0

Französische Hochalpen
    11.09 -14.09.2014


Großspurig stand auf Rainers Roadbook Alpen "das kurvenreichste Event 2014". Da hatte er wohl noch nicht im entferntesten an die Strecke für diese Tour gedacht. Wenn ich mal von den An- und Abfahrtstrecken auf der Autobahn absehe hab ich glaub ich auf der gesamten Strecke keine 200 m verbracht ohne in eine Kurve eingelenkt oder ausgelenkt zu haben. Scheinbar haben das sehr viele schon in der Ausschreibung erkannt, dies ist eine Tour für total verrückte und Hardcore Fahrer. Nicht verwunderlich dass am Schluss nur Rainer, Daniel, Richard und ich übrig geblieben sind für diese 2500 km über die höchsten Pässe Europas. Startpunkt wie immer Lustenau, Ende 1. Tag Martigny-Schweiz, Motel du Sports. Dank des übersichtlichen Frühstücks waren wir schon eine halbe Stunde früher auf der Piste, was gut so war. Es war mehr Zeit zwischendrin dieses einzigartige Panorama zu genießen.

Das hat dann auch über die Tatsache hinweg getröstet dass eine Fahrt durch das 11,6 km langen Montblanc Tunnel 47,50 ? kostet, einfach! Die Tour endete an diesem Tag im französischen Briancon in eine Pizzeria. Über das Ibishotel zur Übernachtung will ich hier nicht weiter große Worte verlieren, wie hat ein weiterer Gast gesagt, für eine Nacht taugt es und so war's dann auch. Auch hier extrem übersichtliches Frühstück und wir konnten wieder früher los wie geplant. Leider waren sich hier unsere Navis nicht ganz einig und wir sind etwas in die falsche Richtung gefahren, sind aber dann mit einer wunderbaren Strecke durch engste Dörfer belohnt worden. Wer dabei war weiß was ich meine. Auch heute war die Tour wieder nur links rechts links rechts links rechts lang gezogene Kurven, schmale Kurven, breite Kurven, Berge, Aussicht, genial! Im Sommer durch den berühmten Skiort Val d'isere zu fahren war auch ein tolles Erlebnis. Am höchsten Punkt Europas gab es keine Wolke, der Ausblick war einfach nur über mega genial.

Am Abend waren wir dann wieder in unserem schon bekannten Hotel in Ventimiglia. Den Sprung in den Hotelpool haben wir uns wohl alle verdient. Die Heimfahrt war leider wieder 600 km limitierte Autobahn bis Lustenau. Aber zwischendrin mussten wir schon den Bernardino Pass noch mitnehmen und einen Espresso auf Passhöhe trinken. Kaffeepause bei Rainer und Sigi mit selbst gemachten veganen Kuchen, extra für Daniel. Dann noch 300 km bis Nürnberg, geschafft!

Klar war es anstrengend und meine Reifen sagen auch das solltest du nicht allzu oft tun, ich kann aber nur jeden empfehlen fahrt mal mit, das werdet ihr niemals in eurem Leben vergessen.

Danke Rainer !!!

Holger


Bilder















© Viperclub Deutschland