Startseite Bild der Woche Events Viper History Technik Club Impressum FotogalerieNewsTeilebörse
>

Events - 2011 - Frankenland

Event Frankenland mit HV  5.- 8. Mai 2011


Man könnte den Event auch ganz kurz beschreiben: Perfekt, Sonne, Viper, Spaß, Freunde, zu kurz - wie immer.

Aber etwas ausführlich soll der Bericht natürlich schon ausfallen:

Die meisten Teilnehmer reisten schon am Donnerstag wie geplant an.
Das Hotel Frankenland in Bad Kissingen bescherte uns einen wirklich schönen Aufenthalt und wir wurden sehr, sehr herzlich aufgenommen - vielen Dank ans ganze Hotel-Frankenland-Team!

Der Donnerstagabend stand ganz im Zeichen der Wiedersehensfreude und so schloss die Bar erst um 2.30 Uhr hinter den letzten Viperisties.

Die Uhrzeit war kein Problem war doch die Tour am Freitag zum Schloss Mespelbrunn entspannt angelegt und die Abfahrt vom Hotel auf 10.45 Uhr terminiert. Scheinbar konnte es keiner erwarten, dass die erste Ausfahrt des Jahres endlich begann, bereits kurz nach 10 Uhr standen die ersten Fahrzeuge bereit zur Abfahrt vor dem Eingang des Hotels.
Selbst die Direktion des Hotels stand mit Kamera bewaffnet auf der Straße um dieses einmalige Erlebnis im Bild festzuhalten.
Pünktlichst ging es los, im Konvoi durch Bad Kissingen und über gut ausgebaute Landstraßen entlang des Mains über Hammelburg, Gemünden und Lohr am Main in den Spessart.
Die zügige Fahrt wurde zur Abwechslung immer wieder von langsamen LKWs gebremst. Perfekt eingebaut in die Strecke um auch das Beschleunigungsvermögen der Schlangen regelmäßig testen zu können.
Das Hotel zum Engel stellte seinen gesamten Parkplatz für die Meute zur Verfügung. Zu Fuß ging es die letzten 300 Meter zum Schloss. Eine Führung durch die Räume bescherte viel Wissen über die damaligen Sitten und Gebräuche.
So war es zum Beispiel üblich im sitzen zu schlafen aus Angst vor bösen Geistern.
Mittagessen, Kaffee und Kuchen im Cafe Pferdestall direkt am Schloss. Nachdem für die HV 18 Uhr angesetzt war ging es gegen 15.00 Uhr zurück zum Hotel. Selbst auf dem Rückweg fanden sich wieder ein paar LKW?s als Spaßbremse ein.
Tanken, Parken, Hauptversammlung!
Die Hauptversammlung konnte getreu ihrem Motto "Kurz und bündig" abgehalten werden. Der wichtigste Punkt der HV war zweifelslos, dass Hansjörg in seinen wohlverdienten Viper-Vorstand-Ruhestand gegangen war. Aber keine Sorge! Hansjörg bleibt uns selbstverständlich als gern gesehenes Ehrenmitglied erhalten. Holger erklärte sich bereit die Vorstandschaft zu vervollständigen und wir freuen uns schon auf weiterhin gute Zusammenarbeit!

Nach dem Pflichtprogramm HV wanderten wir zum Sektempfang und unverzüglich weiter in den Gewölbekeller zum Fondueabend. Zum Dessert gab es dann noch ein Willkommensgeschenk in Form eines Badehandtuchs. Selbstverständlich in der passenden Farbe zur Viper mit dem richtigen Logo darauf! Sehr passend für den tollen Bade- und Wellnessbereich unseres Hotels.

Der harte Kern fand sich zu späterer Stunde freilich in der Bar ein!

Samstagmorgen - verlassen der Tiefgarage - Aufstellung zur Ausfahrt vor dem Hotel - gleich bedeutend mit Megawecker für die restlichen Hotelgäste und Bewohner der Innenstadt von Bad Kissingen :-)

Holger und Karos Auswahl der Landstrassen war vorbildlich! Phantastische Strassen führten uns zu unserem ersten Stopp:

Bei Paul Reisenweber wurden wir herzlichst empfangen und konnten die tollsten Kaffeemaschinen bewundern. Ebenso hatten wir die Gelegenheit zur Espressoverkostung, erhielten Einblicke in die "Latte Art", die Kunst des Milchschaums und konnten auch sehr kreative Kaffeespezialitäten probieren.
Es ist schon faszinierend wie ein Capuccino lecker schmecken kann, wenn er mit der perfekten Kaffeemaschine von einem echten Barista gezaubert wird.
Viel Zeit hatten wir nicht - die herrlichen Strassen riefen nach uns.
Die Tour führte uns an die alte Grenze nach Eußenhausen mit der Möglichkeit einen kleinen Mittagssnack zu uns zu nehmen.
Nächster Höhepunkt: Ein Empfang in der Schokoladenmanufaktur Petite Marie in Sandberg mit der offiziellen Viperpraline! Eigentlich viel zu schade zum Essen! Anschließend erhielten wir einen Einblick (auch geschmacklich) in die Basis der Schokoladenherstellung mit den verschiedenen Kakaosorten.
Selbst in die Geheimnisse der Zuckerbäckerei wurden wir eingeweiht!

Wieder zurück auf den genial ausgewählten Strassen führte die Tour zurück nach Bad Kissingen. Einige fuhren auf dem direkten Weg zum Casino auf einen Capu im le jeton, andere gönnten sich noch etwas Ruhe im herrlichen Wellness und Badebereich unseres Hotels - wirklich sehenswert!

Zu Fuß gings zum Abendessen ins Casino Restaurant le jeton. Perfektes Ambiente, hervorragendes Essen, alles perfekt - ganz wie wir es gerne haben.
Nachdem Dessert lernten wir beim Glückspielseminar im Casino die wichtigsten Regeln und Kniffe kennen. Einige Freunde verweilten länger, aber später trafen sich doch wieder alle Teilnehmer in der Bar Petite Rouge unseres Hotels.

Sonntagmorgen war wieder die Abreise angesagt.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die uns ein so herrliches Wochenende beschert haben! Vor allem natürlich vielen Dank an Karo und Holger für die perfekte Wahl sämtlicher Programmpunkte und der Umsetzung zu einem perfekten Wochenende.

LG
Bine

Bilder

© Viperclub Deutschland